+++ news +++ news +++ news +++
       +++ news +++ news +++ news +++

Tatütatata die Polizei war da…

Tatütatata die Polizei war da…

Letzte Woche Freitag haben wir Besuch von einem echten Verkehrspolizisten bekommen. Schon Tage vorher waren alle aufgeregt und es wurde immer wieder nachgefragt, wann es denn endlich so weit wäre. Und da stand er plötzlich morgens nach dem Frühstück in unserem Spielraum und die Kinder konnten es gar nicht so richtig fassen und haben sich dann ganz langsam herangetastet.

Nach der ersten kleinen Spieleinheit saßen dann alle ganz gespannt in einem großen Kreis vor dem Polizisten und es wurde sich erst einmal die Uniform angeschaut. Auch die passenden Utensilien wurden vorgeführt, aber natürlich nicht die echte Waffe oder die Handschellen, denn da hat sich der Polizist einen kleinen Spaß erlaubt und Mini-Handschellen für die „Popelfinger“ und eine kleine Ratsche als Polizeiwaffe mitgebracht. Danach wurde gemeinsam ein kleines Theater inszeniert, in dem ein Kind verloren geht und nun ganz tapfer geübt wurde seinen Namen und seine Adresse zu sagen. Nach einer kleinen Malrunde mit mitgebrachten Polizei-Ausmalbildern ging es nun endlich nach draußen.

Es wurden sich kleine und große Ampelübergänge angeschaut, mit denen die Kinder jeden Tag in Kontakt kommen. Und dann gab es das große Highlight – jedes Kind durfte alleine über eine verkehrsberuhigte Straße gehen – „links, rechts, links“. Das war sehr aufregend für jedes Kind und alle waren unheimlich stolz, dass sie sich getraut haben. Nach einer weiteren kleinen Spazierrunde zeigte uns der Polizist einen Ampelkasten, mit dem man zum Beispiel alle Ampeln zeitgleich auf Rot stellen könnte. Die Vorstellung fanden alle Kinder und Erzieherinnen sehr witzig.

Zurück in der Kita gab es für alle noch Rätselhefte und wir verabschiedeten uns herzlich von unserem netten und lustigen Verkehrspolizisten.

Aber schon bald werden wir ihn mal auf seiner Wache besuchen und noch so manch andere interessante Dinge hören und sehen.

 

Zurück